Entscheidungen finden
Schlangestehen
Umgefallen, Burnout?
Kreisel und Gleichgewicht
Gruppenarbeit

Teamarbeit ist unwahrscheinlich ...

... denn meistens sind die and'ren blöd!?
Am Anfang ist im neuen Job noch vieles frisch und spannend. Nach einiger Zeit knirscht jedoch Sand im Kommunikationsgetriebe, die Zusammenarbeit könnte auch besser sein und Ideen durchzusetzen scheint unmöglich. Irgendwann stellt man frustriert fest: Recht zu haben ist nicht schwer. Recht bekommen manchmal sehr.

Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an alle, die als Berufsanfänger oder an neuen Arbeitsplätzen solche und/oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben oder bei einem zukünftigen Jobwechsel befürchten und deshalb das Risiko minimieren wollen.

Je nach Teilnehmergruppe kann der Workshop auf die spezifischen Umstände für kognitiv hochbegabte Menschen fokussiert werden.

Inhalte & Vorgehen: Als theoretische Basis dienen Prozessorientierte Psychologie, Systemtheorie und Sozialpsychologie, die wir in Übungen und Diskussion auf berufliche Situationen beziehen. Wir analysieren hierarchische Konstellationen wie auch kollegiales oder informelles Miteinander und leiten konkrete Handlungsvorschläge ab. Damit können Konflikte vermieden oder entschärft und Zusammenarbeit und Kommunikation verbessert werden.


Organisatorische Hinweise:
Dauer des Workshops: 1 Tag (gelegentlich gibt es eine 3h-Kompaktversion)
Anzahl Teilnehmer: 9–24
Kosten, Teilnahmebedingungen: werden bei Terminierung bekanntgegeben


Die Literaturliste vom Workshop am 26.4. in Hamburg ist auf dieser Seite zu finden.